unsere Prinzengarde


Hinten: Sabrina Segerer, Tamia van Walraven, Nicole Graf, Franziska Steinbauer
Unten: Lisa Pritschet, Julia Pirzer, Selina van Walraven, Tammy Allgeier, Caro Pollinger

 

Unsere Kindergarde


Kirchner Leonie, Johanna Kumeth, Lina Meier, Sophie Baumer,
Elena Barth, Luisa Pritschet
Hanna Hengl, Michael Baumer, Lena Hengl
Sina Wittl, Stella Sergl, Hermine Hanederr

 

 

 

 

 

Kaum ist der Sommer richtig vorbei, geht’s in Dietldorf schon los mit der Narretei. Im Jugendheim der Sound erklingt, dazu die Garde ihre Beine schwingt. Zwar fehlt noch oft die rechte Lust und manche stöhnt: Oh welch ein Frust. Ist’s, wirklich wieder schon so weit zu üben für die Närrische Zeit? Ist der Saal auch oft zu klein, die Musik könnt manchmal schneller sein. Pannen gibt es immer wieder und trotzdem wird’s uns nicht zuwider. Ob Sportverein, rote, schwarze Feste. Auch auswärts sind wir gern gesehene Gäste. Die Anfragen werden immer mehr und nächstes Jahr muss ein Manager her.

Den Eifer bricht man nicht vom Zaune. Wer hat im September schon Faschingslaune. Jedoch es hilft nicht und man sieht man muss sich jetzt am Riemen reißen, sonst geht daneben das Beine schmeißen. Und um die Burgritter wieder mal zu überflügeln, lässt sich der Ehrgeiz bald nicht mehr zügeln. Kaum ist der erste Ball sind alle happy und verzückt. Ob Gardemarsch, Can Can, Brasil, den langen wird es nie. Der Höhepunkt kommt am Faschingswochenende und jeder denkt voll Leid ans Ende. Doch man muss aufhören, wenn’s am schönsten war.
Drum, bis zum nächsten Jahr

   
© Faschingsgesellschaft Dietldorf